Was muss ich als Nutzer bei einer Regentonne beachten?

Hier finden Sie wichtige und nützliche Informationen zum Thema Regentonne und was Sie beachten müssen.

Die Regentonne sollte entweder geschlossen sein, oder über einen Deckel verfügen, der verhindert, dass Dreck und kleine Tiere ins Wasser gelangen oder Mücken ihre Eier in das stehende Wasser ablegen.

Er verhindert auch in Verbindung mit einer Kindersicherung den Zugriff von Kindern. Diese Kindersicherung sorgt dafür, dass kleinere Kinder den Deckel nicht öffnen können und in die Tonne fallen. Es sind leider schon Unfälle vorgekommen.

Eine Öffnung erlaubt, dass man die Regentonne auch mal reinigen kann. Erfolgt die Zuleitung des Wassers gleich über einen Regenwasserfilter, ist eine Reinigung nicht notwendig.

Also geschlossene Regentonnen immer nur über einen Filter füllen!

Ein weiterer Qualitätsaspekt ist die Wandung, sie sollte kein Sonnenlicht durchlassen und stabil sein. Wenn man z.B. mit der Schubkarre schwungvoll um die Ecke fährt und die Tonne aus Versehen streift, sollte sie ja nicht gleich einen Schaden erleiden.

Was sind die Unterschiede? Wieso ist zum Beispiel die grüne Tonne beim Discounter so billig und andere Regentonnen mit dem gleichen Fassungsvermögen kosten das 10-fache mehr?

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder direkt vor Ort.

Weitere Infos gibt es hier.

Kindersicherung der Regentonne Maurano
Kindersicherung der Regentonne eckig Modell Maurano in der Farbe granit mit einem Fassungsvermögen von 300L
Kurz zusammengefasst!

Was muss man bei Regentonnen beachten?

Sie sollten eine Regentonne entweder geschlossen oder mit Deckel kaufen. Dies ist nicht nur funktionell sondern bietet auch eine stabile Kindersicherung. Die Zuleitung von Wasser mithilfe eines Regenwasserfilters erspart die Reinigung. Achten Sie beim Kauf auf eine stabile und UV-undurchlässige Wandung.

Mehr erfahren Sie hier.